NACHTLEBEN

Konzerte/Shows
Colorline-Arena: Die von den unter¬schiedlichsten Fans lange Jahre erhoff¬te, seit 2002 existierende Multifunkti¬onsarena für Shows, Konzerte und Sportevents ist für 17 000 Besucher ge¬baut, kann aber auch in ein Amphi¬theater mit 3000 Plätzen umgewandelt werden. Sie befindet sich nahe beim Stadion des HSV, der so genannten AOL-Arena (s. S. 240; Sylvesterallee 10, www.colorline-arena.de).

Bars & Szenetreffs
Angie’s Nightclub: S. 235, F 3 Spielbudenplatz 27-28 S-Bahn: Reeperbahn Mi-Sa ab 22 Uhr
High Speed, high Flirt – im Night-Club des Schmidts Tivoli, der im 50er Jahre Stil glänzt, mischt sich die Kulturszene mit den Nachteulen.
Bar Centrale: S. 235, F 2 Clemens-Schultz-Str. 66 U-Bahn: St. Pauli tägl. ab 20.30 Uhr.
Stammkneipe für die Anwohner, alter¬nativ angehaucht. Spät in der Nacht kommt auch der Kiez zum Biertrinken.
Christiansen’s Fine Drinks & Cock¬tails: S. 235, E 3 Pinnasberg 60 Bus: 112
Mo-Sa ab 20 Uhr bis open end
Vom »Playboy« zur besten Cocktail- Bar Deutschlands gekürt. Montags gibt es das Angebot einer Kopf- und Na¬ckenmassage.
Ciu’: S. 239, E 2
Ballindamm 15
U-/S-Bahn: Jungfernstieg
Mo-Sa ab 15, So ab 20 Uhr bis open
end
Viel schickes Business-Publikum, lu¬xusverliebt. Hauseigene Zigarren.
Golden Pudel: S. 235, E 3 St.Pauli Fischmarkt 27 www.pudel.com tgl. ab 22 Uhr
U/S-Bahn: Landungsbrücken Hip und staubig, Musik aller Richtun¬gen (s. auch S. 39 und S. 107).
Havanna Bar: S. 235, E 3 St. Pauli-Fischmarkt 4-6 Bus: 383
tägl. ab 20 Uhr-open end Im Kubatrend mit echten Palmen und Korbstühlen. 100 Sorten Rum und erst¬klassige Caribbean-Cocktails. Freitag/ Samstag Salsa-Partys.
Hefner: S. 232, A 4 Beim Schlump 15 Bus: 115
tägl. So-Do 20-3, Fr, Sa 20-4 Uhr Etwas versteckt, weil schwach be¬leuchtet. Innen auch schummrig. Hom¬mage an Playboy Hugh Hefner, aber das Publikum ist nicht danach. Um¬fangreiche Cocktailkarte.
China Lounge: S. 235, E 3 Nobistor 10 S-Bahn: Reeperbahn Do ab 21 Uhr, Fr/Sa ab 23 Uhr Zu House und Breakbeats tanzt und chillt das aufgehübschte Szenevolk, donnerstags treffen sich Studenten und Oberschüler auf der Tanzfläche.
Waagenbau: S. 235, E 1 Max-Brauer-Allee 204 Metrobus: 20 Mo-Sa ab 22 Uhr
Montags trifft sich die Reggae-Szene, dienstags die HipHopper und freitags kommen Soul-Fans auf ihre Kosten.
Reh: S. 234, C 2
Ottenser Hauptstr. 52
S-Bahn: Altona
tägl. ab 11 bis open end
Braun und grün, man fühlt sich wie im
Wald. Wem das zuviel ist, der kann sich
am maritimen Gegenprogramm mit vier
Seepferdchen im Aquarium erfreuen.
Logo: S. 236, B 1 Grindelallee 5 Metrobus: 5
Populäre Life-Musik-Location.
Mandalay: S. 235, F 2
Neuer Pferdemarkt 13
www.mandalay.tv
tgl. ab 20 Uhr
U-/S-Bahn: Sternschanze
Lange Theke, hohe Decken, großer
Menschenandrang. House und Elektro,
von wechselnden DJs aufgelegt.
Markthalle+Marx: S. 239, F 3 Klosterwall 11
U-/S-Bahn: Hauptbahnhof
Wer es gerne dunkel und laut mag, ist
in der alten Blumenmarkthalle genau I
richtig. Hier wechselt das Programm
von Elektronik über HipHop bis hin zu
Rock.
Molotow: S. 235, F 3 Spielbudenplatz 5 www.molotowclub.com U-Bahn: St. Pauli Mo-Sa ab 21 Uhr
Viele Themenpartys, z. B. donnerstags »Emma Peel Experience<, samstags Motorbooty-Partys (s. S. 39).
Schlachthof: S. 235, F 2 Neuer Kamp 30/Sternstr.
U-Bahn: Feldtstraße Live-Konzerte von Soul, Reggae bis House und Techno.
Tanzhalle: S. 235, E 3 Silbersackstr. 27 S-Bahn: Reeperbahn Do-Sa ab 21 Uhr
Wechselnde tanzbare Musik, unprä¬tentiös und ohne das übliche Szene¬gehabe, junges Publikum. Musik live und vom Plattenteller.

Jazz
Birdland: S. 231, D 3 Gärtnerstr. 122 Metrobus: 20
tägl. 20.30-1.30 Uhr, Mi-Sa Jazz live. Hamburgs einziger Club, der aktuelle Jazzgrößen präsentiert, Jam-Sessions donnerstags kostenlos. Für Jazzkenner ist der holzgetäfelte Keller die Adresse!

Nachtleben
Cotton Club: S. 238, B 3 Alter Steinweg 10 S-Bahn: Stadthausbrücke Mo-Sa ab 20 Uhr, So 11-15 Uhr.
Alte Jazz-Institution im rustikalen Am¬biente, für Oldtime-, Dixieland-Jazz. Sonntags Frühschoppen.

Gay Guide
Einige der oben genannten Clubs ha¬ben einen Gay-Tag in der Woche oder im Monat! Siehe Hamburger Monats¬magazine!
Weitere Infos unter: www.hamburg.gay-web.de.
Cafe Gnosa: S. 237, D 2 Lange Reihe 93 U-/S-Bahn: Hauptbahnhof
Mo 18-1, Di-Do/So 11-1 Uhr,
Fr/Sa 11-2 Uhr
Alte Kaffetanten, vor allem männlichen Geschlechts, treffen sich hier im Fünf- ziger-Jahre-Ambiente. Mekka der Schwulenszene!
GayHouse/P.I.T.&Male: S. 237, E 2 Pulverteich 17 U-/S-Bahn: Hauptbahnhof tägl. ab 23 Uhr
Seit 30 Jahren feiern hier die Gays: Al¬te Herren, aber auch junge Versace- Kerle. Der Klassiker unter den Clubs.
Wunderbar: S. 235, E 3 Talstr. 14 U-Bahn: St. Pauli
Die Wunderbar ist wunderbar für Schwule. Beliebte Kontaktbörse. Wit¬zig und warm.

Sehen Sie mehr: Mekong river cruise from Vietnam to Cambodia | Vietnam Halong Bucht Tour | Rundreisen nach Vietnam | Kambodscha Visum Passbild

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply