STADTPOTRAT HAMBURG

Hamburg: Tradition und Temperament
DIE STADT IST REICH
Reich an Grün wie keine andere in Deutschland. Reich an Wasser. Es fließt nicht nur die Elbe hinunter, sondern die Alster entlang quer durch die Stadt durch Fleete und Kanäle. Reich an Mil¬lionären. Einkommensmäßig ist Ham¬burg Tabellenführer. Im Gegensatz zu Düsseldorf oder München erkennt man die Superreichen aber nicht so leicht. Auch der Hamburger Normalverdiener hat das prallste Durchschnittseinkom¬men der Nation.
Kühlen Kopf bewahren scheint in al¬len Lebens- und Wetterlagen der Han¬seaten Credo. Blauer Himmel? Kalter Wind aus Nord-Ost? Egal, welche Temperaturen herrschen, sobald die Sonne scheint, steigt man ins Cabrio. Jedes vierte Hamburger Auto zeigt sich im Sonnenschein topless.
Hamburg spielt als Metropole in der Oberliga. Nach einer Umfrage des Ma¬
gazin »Focus«, in der 83 deutsche Großstädte unter die Lupe genommen wurden, rangierte Hamburg auf Platz eins. Was macht die Hansestadt zu Deutschlands anziehendster Kapitale? Hamburg ist weitläufig und konserva¬tiv zugleich. Zeigt sich traditionell mit seinem Hafen, der eine 1100-jährige Geschichte vorzuweisen hat, und avantgardistisch mit Europas größtem Städtebauprojekt HafenCity. Eine Mil¬lionenstadt, deren Bewohner als aufge¬schlossen allem Neuen gegenüber gel¬ten, die zum Understatement neigen und zu gelassener Zurückhaltung. Außer wenn es um Fußball geht. Wo¬bei die beiden wichtigen Vereine HSV und St. Pauli in gewisser Weise auch die beiden Pole der Stadt widerspie¬geln. Der HSV wird eher mit dem satu¬rierten Hamburg identifiziert, die Kiez¬kicker St. Paulis stehen mehr für den kleinen Mann von der Straße, für Auf¬bruch mit Herz, Chaos und Kreativität.
Hamburg entdeckt man am besten vom Wasser. Der Besucher geht zu den Landungsbrücken, besteigt eine Bar¬kasse – und erfährt: Rund 13 000 Schif¬fe aus aller Welt laufen den zweitgrö߬ten Hafen Europas an. Der Container¬hafen gegenüber dem idyllischen Ovelgönne ist der siebtgrößte der Welt. Hafen und Handel: Dieses historische Zusammenspiel ist Architektur gewor¬den in der Speicherstadt und den Kon¬torhäusern.
In Hafennähe steht der Michel, das Wahrzeichen der Stadt. Von seinem 82 m hohen Turm genießt man einen
überwältigenden Blick auf den Hafen und die Dächer der Stadt. Ausblick auf spannende Kontraste: Postmoderne Glas- und Stahlfassaden, großbürger¬liche Villen vergangener Jahrhunderte, barocke Kirchen, historische Wohn¬viertel und das im Stil der Neo-Renais- sance erbaute Rathaus.
Aber Hamburg lebt eher von opti¬schen Eindrücken als von historischer Substanz. Historische Bausubstanz wurde vielfach dem Kommerz geopfert (s. S. 28). Als bedeutender Wirtschafts¬standort mit Überseehafen, Medien- und Kulturzentrum knüpft die Elbme¬tropole heute mit Selbstvertrauen wie¬der an alte hanseatische Traditionen an.
STECKBRIEF HAMBURG
Lage und Größe: 53 32’ 56” nördlicher Breite, 9 58’ 42” östlicher Länge. Ham¬burg liegt im flachen Nordwesten von Deutschland an der Elbe, die rund 100 km weiter nordwestlich bei Cuxhaven in die Nordsee mündet. Etwa gleich groß ist die Entfernung zur Ostsee. Einschließlich der Insel Neuwerk umfasst die Stadt eine Fläche von 755 km2, allein 60 km2 davon sind Wasserfläche. Hamburg erreicht so¬wohl in der Nord-Süd-, als auch in der Ost-West-Richtung jeweils rund 40 km Aus¬dehnung.
Politik/Verwaltung: Die Freie und Hansestadt Hamburg ist Stadtstaat, Bundes¬land und zugleich Hauptstadt des Bundeslandes Hamburg. Nach Berlin ist Ham¬burg die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Die Bürgerschaft (120 Abgeordnete) ist das Landesparlament und der Senat ist die Landesregierung. Die sieben Be¬zirksämter setzen die Politik des jeweiligen Senats um und verwalten 104 Stadt-teile.
Städtepartner: Chicago, Dresden, Leon, Marseille, Osaka, Prag, Schanghai, St. Petersburg.
Bevölkerung: Etwa 1,7 Millionen Menschen leben in Hamburg, davon über 15% Ausländer. Im Speckgürtel Hamburgs (rund 40 km um die Stadt) leben 4 Millionen Menschen. Hamburg ist überwiegend protestantisch. Nur 7,5% der Einwohner sind Katholiken.
Wirtschaft: Die Hafenstadt Hamburg ist Deutschlands größter Außenhandels- und Transitplatz. 60 % des Handels werden innereuropäisch, 40 % außereuropäisch abgewickelt. Besonders im Zentrum steht Asien, vor allem die OPEC-Länder und der Ferne Osten. Die 1665 gegründete Hamburger Handelskammer vertritt über 100 000 Gewerbebetriebe. Hamburg ist nicht nur begehrt als Warenumschlagplatz, es ist auch auf dem besten Weg, sich zum wichtigsten europäischen Standort für das internationale Kreuzfahrtgeschäft zu entwickeln.
Hamburg ist die zweitgrößte Industriestadt in Deutschland und das größte Zen¬trum für zivile Luftfahrtindustrie durch Lufthansatechnik und den Airbus. Hamburg ist eine wichtige Medienstadt mit zahlreichen Verlagen, Fernseh- und Filmpro¬duktionen.
Tourismus: Jährlich werden an die 5 Millionen Besucher in Hamburg begrüßt, Ten¬denz steigend. Rund 1 Million kommen aus dem Ausland: Am beliebtesten ist Hamburg bei den Briten, den US-Amerikanern, Schweizern und Schweden.

查看更多:下龙湾越南下龍灣自由行下龍灣 河內天堂探索號遊船 |  Voyage ha giang | excursion baie d’halong terrestre | voyage vietnam 1 semaine

Sehen Sie mehr: Mekong Delta 2 days, Vietnam Kambodscha Reisezeit, Dschunke Halong Bucht 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply